#Wickelkleid

Mein Wickelkleid ist fertig und ich fühle mich unendlich wohl darin. Ich kann es manchmal noch gar nicht richtig begreifen welche Möglichkeiten ich habe. Sich die Maschine zu schnappen und loszulegen… einfach so, umsetzen was das Herz begehrt, das ist echt erfüllend.

Dieses mal hat mich während des Nähens Tom Chaplin mit seinen wunderschönen Songs verzaubert… hier „Midnight Mass“ bitte sehr…

(Anmerkung: Das Kleid ist bereits im November entstanden, darum handelt es sich um ein weihnachtliches Lied… ich finde es allerdings zu jeder Jahreszeit wunderbar.)

jasmin - _mg_1565 - (c) christoph endt

Nähen wird ja immer noch als konservativ angesehen und wenn man Unterhosen aus Biobaumwollstretch näht, ist es das vielleicht auch. Nähen bzw. das Ergebnis kann aber auch sehr cool und sexy sein…

jasmin - _mg_1777 - (c) christoph endt

„Jede Frau will schön sein.“ Aenne Burda

jasmin - _mg_1696 - (c) christoph endt

Der Lebensweg von Aenne Burda war für mich im vor kurzem gezeigten Film sehr beeindruckend. Eine Powerfrau in den 50ern, die ein Ziel hat: Frauen schöne Schnittmuster zur Verfügung zu stellen. Sie hatten damit die Möglichkeit sich in der Nachkriegszeit, wo das Geld knapp war, tolle Kleidung selber zu nähen und sich attraktiver zu fühlen. Schöne Klamotten konnten damals nur in Paris oder Italien, als Designerkleidung erworben werden. Stoffe gab es günstig zu kaufen. Schnittmuster waren am Markt bereits vorhanden – aber Aenne Burda fand sie zu brav und zu konservativ. Ihren inneren Antrieb kann ich voll verstehen. Und ganz ehrlich: Mir geht´s heute oft genauso (obwohl es jetzt viel mehr Auswahl an Schnittmustern gibt). Ich finde ganz selten das Passende. Das meiste ist nett und praktisch – aber leider auch zugeknöpft bis obenhin … Ich meine damit nicht dass bei jedem Kleidungsstück der Busen oder Hintern hervorblitzen sollte… nein… das würde meinem Naturell auch nicht entsprechen… aber ein bisschen mehr Weiblichkeit, Sinnlichkeit und Feinheit würde ich mir wünschen…  Manchmal frag ich mich wo die Aenne Burda`s von heute sind? Ich denke die machen gleich lieber Kleider, als Schnittmuster.

jasmin - _mg_1618 - (c) christoph endt

Bei meinem Wickelkleid hatte ich noch einen letzten Stoff von Merchant&Mills zu Hause rumliegen…. ich schwöre… der Letzte… 😉

Es handelt sich um einen indischen Ikat Stoff aus 100% Baumwolle. Die Farbe ist wieder ziemlich typisch für mich… natürlich, erdig und deshalb auch passend für die aktuelle Jahreszeit. Übrigens finde ich indische Stoffe wunderbar… Ich bin überhaupt so ein kleiner Indien Fan… und vom Essen und den bunten Saris…

jasmin - _mg_1755 - (c) christoph endt

Der Schnitt ist ein „pattern hacking“. Wie immer   hab ich für mein „Traumwickelkleid“ kein passendes Schnittmuster gefunden, deshalb wurde ein ähnlicher Schnitt gesucht, (Burda Style, Wickelkleid 123A).

Ich habe ihn dann so abgeändert, dass er nicht mehr viel mit dem Originalschnitt gemein hat. Die Ärmel und der Rock wurden verlängert, der Ausschnitt verkleinert, den eingenähten Bundteil hab ich entfernt, dafür wurde der Leib nach unten hin sehr stark verlängert, weil der Schnitt für kleine Damen gedacht ist, und zu denen gehöre ich definitiv nicht.

jasmin - _mg_1679 - (c) christoph endt

Das hier ist mein erstes „Longdress“, welches ich genäht habe. Ich finde lange taillierte Kleider betonen die Figur ungemein. Sie machen uns Frauen noch schöner als wir eh schon sind… 💃 und das inklusive absolutem Wohlfühlfaktor… es ist rundum angenehm und bequem zu tragen. Das ist übrigens eine Grundvorraussetzung bei meinen Kleidern – sonst zieh ich sie nämlich nicht an. Wie man am Bild sehen kann, dehnt sich die hintere mittlere Naht durch die natürlichen Rückenbewegungen etwas auseinander… diese Partie habe ich im nachhinein noch mit Vlieseline verstärkt und nochmals vernäht.

Ach bevor ich vergesse… damit der Ausschnitt nicht verrutscht habe ich noch ein Druckknöpfchen auf die linke Vorderseite und in den rechten inneren Beleg genäht… so zur Sicherheit… 🙈

jasmin-_mg_1663-c-christoph-endt-e1547760667109.jpg

Tja und was wäre denn ein Blogbeitrag ohne einem Jump… 🤔… nachdem ich mir dieses Jahr generell viiiel vorgenommen habe, hoffe ich jedenfalls auf eine sanfte Landung am Jahresende… und zwischen Absprung und Landung bitte eine lange Flugphase ✈

jasmin - _mg_2067 - (c) christoph endt

Ich möchte mich auf diesem Wege noch ganz 💛-lich bei Chris Endt (Fotograph) und Christoph Lanzl (Technikart) bedanken, welche ganz spontan noch ein paar Pics von mir geschossen haben. Obwohl ich in dieser Woche richtig krank war und an diesem Tag (ich dachte eh schon wieder fast gesund zu sein) nochmal richtiges Fieber bekam, sind doch wirklich ein paar gute Bilder entstanden… Daungsche ihr seid supa 👍…

Ich freue mich schon ganz besonders auf meinen nächsten Blogbeitrag, denn ich besuche eine traditionelle, oberösterreichische Leinenweberei und wer mich kennt der weiß dass ich Leinen liebe 💓…

Dieses mal dreht sich aber nicht alles um Kleidung… nein… schon seit Jahren nehme ich mir vor, unser zu Hause mit schönem Leinen etwas aufzuhübschen… jetzt ist’s an der Zeit und bin schon sehr gespannt … ich freue mich auf neue Gesichter, feine Stoffe und vielleicht auch der ein oder anderen Webergeschichte … wäre schön wenn du mich auch dahin begleitest…

 

2 Kommentare

  1. Manchmal sind die besten Schnitte jene, die aus früheren Zeiten stammen. Meine Nähkünste halten sich leider in Grenzen, aber es gibt einige Schnitte der „Simplicity-Reihe“, die nicht nur wunderschön anzusehen sind, sondern überdies auch praktisch. Es kommt halt immer darauf an, wie man/frau sich schlussendlich kleiden möchte 😉

    Du kannst übrigens gut nähen 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Du hast absolut recht, die guten alten Schnitte können’s… ich bin auch ein Fan davon … Simplicity gibt es ja auch heute noch zu kaufen… bei den alten Burda Schnitten muss man allerdings in Oma’s Kiste nachsehen… die gibt’s Online leider nicht.
    DANKE für deinen Kommentar 😘

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s