Über Mich

Herzlich Willkommen bei NAHRISCH!

Mein Name ist Jasmin Gatterbauer und ich komme aus Oberösterreich, genauer aus Thalheim bei Wels.

CHS_1836

Ich bin verheiratet und Mama von zwei wunderbaren Jungs.

Auswahl1
Noah und Valentin

Im Februar 2017 meinte mein Mann Andi eines Tages zu mir: “ Weißt du was, ich mach einen Reiseblog“. „Alles klar, dann mach ich einen Nähblog“, war meine Antwort.

Zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nicht genau in welche Richtung sich das hinentwickelt. Auf unserem Familienreiseblog http://www.homeiswheremysoulis.com berichtet mein Mann über unsere Reisen (einstweilen noch durch Europa) mit dem VW-Bus.

_DSC5625
Andi

Während dieser Trips hat man ausreichend Gelegenheiten auch mal über den sprichwörtlichen „Gartenzaun“ hinauszublicken. Wir lieben es andere Menschen, Länder und Kulturen kennen zu lernen.

Auswahl3
Unser Bus

Es gibt so viele unterschiedliche Lebensweisen, Landschaften und Entdeckungen. Beeindruckt und positiv gesättigt kommen wir meist nach Hause zurück, und obendrein dankbar, was uns unser Leben alles ermöglicht. In dieser Zeit finde ich unglaublich viel Inspirationen und immer wieder auch Stoffe, welche ich im Anschluss verarbeiten kann.

Nähen war nicht immer mein Hobby – es wäre schon eins gewesen, da bin ich mir sicher –  aber dass ist mir dann vergangen…  in meiner Schulzeit habe ich unendlich gern gekocht, gezeichnet und gebastelt. Das Handarbeiten war mir zwar nicht unlustig, aber mir fehlte ziemlich schnell die Geduld. Kein Wunder… welche 10jährige hat ernsthaft Lust auf Socken stricken, Kreuzstich und Patchworkdecken nähen…? Zumal auch die Werklehrerinnen nicht mehr ganz jugendlich waren…  bei Verstoße gegen die Handarbeitsgesetze wird man da schnell als unkreativ abgestempelt – leider!!! Aber was soll´s. Ich hatte dann dafür viele Jahre später die Möglichkeit mich frei zu entfalten. Nach Schule, Ausbildung und Familiengründung wurde ich immer kreativer.

Es fing an mit Stricken… Hauben, Pullis, Cardigans… später habe ich dann aus einem alten T-Shirt meine erste Haube genäht, Vorhänge für die Kinderzimmer, ein Bezug für die Couch… tja und dann der Durchbruch 2015 … mein erster Pullover (da gibt´s natürlich einen extra Blogbeitrag – eh klar). Nach dem ersten Pulli, kam der zweite und dritte und natürlich wurden später auch meine Mann und die Jungs benäht.

DSC05771
Mein erster Pulli

Das war also vor meiner Bloggründung im Februar 2017. Heute, fast zwei Jahre später bin ich unendlich froh diesen Schritt gemacht zu haben. Ich habe durch „learning by doing“ soooo vieles dazugelernt. Beim Nähen natürlich am allermeisten… angefangen mit einem einfachen Pulli, habe ich mir im Frühling 2018 bereits mein eigenes Schnittmuster Karla designt.

CHS_1724
Karla

Ich habe Wochen gebraucht und ich bin noch ein blutiger Anfänger im Schnittzeichnen, aber es hat geklappt und das freut mich. Aber auch in anderen Bereichen hab ich viel dazugelernt: Wie betreut man einen Blog?, was schreib ich in meinen Texte?, wie, wo, mit wem mach ich die Fotos?,wie bearbeitet man Fotos überhaupt? usw und so fort…

CHS_1739
Vor dem Shooting…

das alles wüsste ich nicht… würde ich diesen Blog und euch nicht als Motivator haben. Deshalb einen großes Dankeschön an alle die meinen Blog lesen, ich freue mich, euch weiterhin mit meinen Nähgeschichten unterhalten und manch einen vielleicht auch inspirieren zu dürfen…